RSS

Jahreswechsel in Dubai

01 Jan

Der Stellplatz hier draußen am Strand hat sich wahrlich enorm gefüllt.
Nicht nur die Camper aus aller Welt werden ständig mehr, nein, auch Dubais Bewohner finden sich heute an Silvester verstärkt hier ein.

Bereits im Lauf des Tages ist merklich viel los, – baden, – sonnen, – Ball spielen, – faulenzen, – ganze Familien oder Cliquen junger Leute lassen sich hier nieder.
Und je später der Tag, umso größer wird der Zulauf.
Der wirklich riesige Parkplatz füllt sich zusehends mit großen Fahrzeugen, meist SUV oder Pickups.
Bis zum Abend ist der Strand vor den Leinwandtürmen rappelvoll, es werden sicher mehrere tausend Leute sein, die hier die Silvesternacht verbringen.
Sie bilden kleine Gruppen, stellen Zelte auf, breiten Teppiche auf dem Sandboden aus, Barbeque ist eine Leidenschaft der Einheimischen, überall brennen kleine Fackeln und Feuer, es herrscht eine ausgelassene, erwartungsvolle Stimmung, der Abend ist wunderbar lau, – Silvester im Freien, bei angenehmen Temperaturen, das hat was ganz Besonderes.

Drüben, auf dem Meer vor dem „Burj al Arab“, haben sich einige Mega-Yachten und zahlreiche Kleinere zusammengefunden, offensichtlich ein bevorzugter Platz um das große Feuerwerk in der Nacht gut sehen zu können.

Auf den beiden Großleinwänden am Strand läuft Video-Programm, gegen 10 Uhr am Abend leider auch eine Live-Zuschaltung des Fernsehens, es wird über den brennenden 300-Meter-Turm des 63-stöckigen Hotels „Address Downtown“ berichtet, das trübt ein wenig die Feierstimmung. Nachdem jedoch versichert wird, daß es offensichtlich keine Toten und Verletzten gegeben haben soll, findet die gute Laune zurück und um 0.00 Uhr beginnt das Spektakel „Größtes Feuerwerk der Welt“.

Es beginnt links drüben auf „The Palm Island“, und parallel dazu südlich davon am „JBR-Beach“.
Der Himmel leuchtet in allen Farben, rot, grün, blau, weiß und gold, riesige Leuchtsterne explodieren am Himmel, oft ganze Sterngruppen, das Meer spiegelt die bunten Farben wider, Goldregen fällt hernieder.
Nach 10 Minuten beginnt parallel dazu, rechts drüben, etwa 2 km entfernt, das große Feuerwerk am „Burj al Arab“, dem Nobelhotel im Meer, vor dem die Yachten ankern, noch größer noch höher und zahlreicher sind die Motive, die die Raketen in den Nachthimmel zeichnen.
Wir sind ja nun wirklich keine wahren Fans von solch einem „Unfug“, aber das, was hier geboten wird, fasziniert sogar uns.
Immer wieder, wenn es besonders Spektakuläres zu sehen gibt, kommt Applaus von den Tausenden von Zuschauern, Begeisterungsrufe, Johlen und Pfeifen.
Und es nimmt kein Ende, nach 20 Minuten ist das Feuerwerk noch immer in vollem Gang.

……und es kommt noch toller:
denn nun werden gleichzeitig alle Raketen von mehr als 30 Pontos gezündet, die die letzten Tage auf dem Meer verankert wurden, und somit die beiden Feuerwerke auf „Palm Island“ und am „Burj al Arab“ optisch miteinander verbunden, eine „Feuerwand“ von mehr als 2 Kilometern Länge verwandelt die gesamte sichtbare Küste in ein einziges Lichtermeer, zuerst leuchtend rot, danach zaubern sie eine goldene Wand aus lauter sprühenden Funken, es ist einfach …….
……. ein totaler Unsinn !  ……aber wirklich traumhaft schön ! Wir sind hin und her gerissen !
Erst nach über 30 Minuten endet das Spektakel, die Zuschauer sind begeistert.

Die meisten bleiben und richten sich auf eine längere Nacht ein, ganze Familien sitzen vor ihren Wohnwagen und Motorhomes, die sie extra hierher gebracht haben, oder bei den Zelten, kochen und grillen, Musik ist zu hören, Gesang, ausgelassene Stimmung überall.
Viele bleiben bis zum Morgen, ….und länger.

Auch heute, am Neujahrstag, – einem Freitag, also zudem moslemischem Sonntag, wird der Strand wieder ziemlich voll, das Wetter ist herrlich warm.
Wir sitzen schon früh draussen, immer wieder werden wir angesprochen, von Einheimischen, aber auch von Deutschen, die hier leben und arbeiten.
Dubai, – das ist gute Stimmung, – es geht locker zu, – es herrscht internationaler Flair, – bei mehr als 60 Nationen, die hier zusammenleben und -arbeiten, kein Wunder.

Wir vertrödeln den Tag und melden uns mal zu Hause. Morgen fahren wir weiter.

Tagesetappe:   0 km                    Gesamtstrecke:   7.642 km

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 1. Januar 2016 in Allgemein

 

2 Antworten zu “Jahreswechsel in Dubai

  1. Heinz Putz

    3. Januar 2016 at 14:05

    Wir wünschen Euch ein gesundes 2016 und gute Besserung für Deinen Fuß. Bleibt stark und viel Spaß bei Eurer Tour. Euer treuer Reisefan . Heinz und die Putz is

    Gefällt mir

     
    • heikeuhermann

      5. Januar 2016 at 13:15

      Wir danken Euch allen. Schöne Grüsse. Skypen wird erst mal nichts mehr, geht hier in Oman nicht.

      Gefällt mir

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: