RSS

Schlagwort-Archive: Bad Kissingen

Allrad-Messe in Bad Kissingen

Heute besuche ich das Messegelände, – mal schauen, was es so Neues gibt.
Heike bleibt mit unseren beiden Bellos im Camp, – geht spazieren, – ein wenig Einkaufen, – sieht zu, daß wir heute abend was auf den Grill kriegen.

Das Wetter ist noch immer recht brauchbar, es ist trocken und angenehm warm.
Auf der Messe ist die Hölle los, an den Bussen und am Eingang stehen die Menschen Schlange, etwa 50.000 Besucher werden in 4 Tagen erwartet.
Ich finde einige interessante Neuerungen, informiere mich natürlich verstärkt für die Großen, die Allrad-Trucks, – ein Wahnsinn, was hier gezeigt wird, – ein Wahnsinn, was die Dinger kosten !? Müde und platt komme ich abends gegen 17 Uhr ins Camp zurück.

Trotzdem drehe ich noch einige Runden durch das Camp, – auch hier gibt es wahnsinnig viel zu sehen, – tolle Fahrzeuge, verrückte Typen, – immer mal wieder treffe ich Bekannte, oder fachsimpele mit Anderen über ihre Fahrzeuge, – man lernt ja bekanntlich nie aus.
Imposant ist der Blick von der Hauptstraße hinunter ins Camp, – obwohl man auch von hier oben keinen Überblick über das gesamte Camp hat, – es ist einfach zu groß, – ist es beeindruckend, welch eine riesige Gemeinschaft sich jedes Jahr am Fronleichnams-Wochenende hier versammelt.

Na und dann ist es endlich soweit:
Die schon seit gestern angekündigten Unwetter mit Starkregen ziehen auf, von Westen kommen bedrohlich tiefschwarze Wolkentürme herein, es windet heftig.
Glücklicherweise kommen wir glimpflich weg, es regnet zwar, die Masse jedoch entlädt sich wenige Kilometer weiter nördlich.
Wir spannen den Regenschirm über dem Grill auf und sitzen relativ trocken unter Markisen und Pavillons, so nimmt der Abend doch noch einen recht angenehmen Verlauf.
Nach Mitternacht stoßen wir mit Nicole auf ihren Geburtstag an, dann kehrt Ruhe ein.

Tagesetappe:   0 km                    Gesamtstrecke:   23.014 km

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 28. Mai 2016 in Allgemein

 

Schlagwörter: ,

Von Singen nach Bad Kissingen

Die Nacht bleibt trocken, die Temperaturen hier in den nördlichen Gefilden sind noch ganz angenehm, – wir kommen ja eigentlich aus dem Sommer zurück, – in unseren deutschen Sommer, – der sich allerdings für uns eher winterlich anfühlt, nach so langer Zeit.

Gegen 10 Uhr fahren wir los.
Von Singen auf die A 81 und dann immer nach Norden, über Stuttgart und Heilbronn nach Würzburg, dort auf der A7 nach Bad Kissingen.
Auf einer Raststätte bei Stuttgart haben wir mit Andreas ein Treffen vereinbart, als wir uns letzte Woche auf Kreta gesehen haben, – haben ein paar Mitbringsel für ihn im Kofferraum, – ein kurzer Plausch, – ein gemeinsamer Kaffee, dann geht es weiter.

Das Wetter ist durchwachsen, noch ist es trocken, aber um so weiter wir nach Norden kommen, um so dicker werden die Wolken am Himmel, es ist Regen angekündigt, – nicht wirklich gut für unseren Besuch in Bad Kissingen.
Dort läuft derzeit die „Abenteuer Allrad“, www.abenteuer-allrad.de die sich in wenigen Jahren von einem relativ kleinen Globetrottertreffen zur größten Allradmesse der Welt gemausert hat. Wenn wir in Deutschland sind, immer ein unbedingtes must-go für uns.

Der Besuch auf der eigentlichen Messe ist dabei eher eine Nebensächlichkeit, obwohl es dort natürlich auch immer Einiges zu sehen und auch manch nützliche Dinge zu kaufen gibt, – für uns oft ein Überblick über Neuheiten oder Veränderungen, die manchmal hilfreich sein können, wenn man so unterwegs ist.
Der wichtigere Grund für unseren Besuch dort ist die angegliederte Camp Area, die bis zu 2000 Fahrzeugen die Möglichkeit zum Übernachten bietet.
– und es kommen Viele, – ein Wahnsinn, was dort so geboten ist. ( N 50° 10´56.6″ E 010° 04´36.0″ )

Wir treffen viele Freunde, Bekannte und Traveller aus aller Welt, denen wir irgendwo schon mal über den Weg „gefahren“ sind, – herrlich, sich dort umzuschauen und immer mal wieder jemanden zu treffen, den wir das letzte mal vielleicht in der Mongolei oder im Oman getroffen haben.
Es werden Erfahrungen ausgetauscht, – abends am Lagerfeuer alte Geschichten und Reiseerlebnisse erzählt, – und natürlich werden viele wichtige Informationen aus aller Welt ausgetauscht, direkt aus erster Hand, – wichtig für die Planung der nächsten Reisen.

Tagesetappe:   359 km                    Gesamtstrecke:   23.014 km

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. Mai 2016 in Allgemein

 

Schlagwörter: , ,