RSS

Schlagwort-Archive: singen (Hohentwiel)

Von Singen nach Bad Kissingen

Die Nacht bleibt trocken, die Temperaturen hier in den nördlichen Gefilden sind noch ganz angenehm, – wir kommen ja eigentlich aus dem Sommer zurück, – in unseren deutschen Sommer, – der sich allerdings für uns eher winterlich anfühlt, nach so langer Zeit.

Gegen 10 Uhr fahren wir los.
Von Singen auf die A 81 und dann immer nach Norden, über Stuttgart und Heilbronn nach Würzburg, dort auf der A7 nach Bad Kissingen.
Auf einer Raststätte bei Stuttgart haben wir mit Andreas ein Treffen vereinbart, als wir uns letzte Woche auf Kreta gesehen haben, – haben ein paar Mitbringsel für ihn im Kofferraum, – ein kurzer Plausch, – ein gemeinsamer Kaffee, dann geht es weiter.

Das Wetter ist durchwachsen, noch ist es trocken, aber um so weiter wir nach Norden kommen, um so dicker werden die Wolken am Himmel, es ist Regen angekündigt, – nicht wirklich gut für unseren Besuch in Bad Kissingen.
Dort läuft derzeit die „Abenteuer Allrad“, www.abenteuer-allrad.de die sich in wenigen Jahren von einem relativ kleinen Globetrottertreffen zur größten Allradmesse der Welt gemausert hat. Wenn wir in Deutschland sind, immer ein unbedingtes must-go für uns.

Der Besuch auf der eigentlichen Messe ist dabei eher eine Nebensächlichkeit, obwohl es dort natürlich auch immer Einiges zu sehen und auch manch nützliche Dinge zu kaufen gibt, – für uns oft ein Überblick über Neuheiten oder Veränderungen, die manchmal hilfreich sein können, wenn man so unterwegs ist.
Der wichtigere Grund für unseren Besuch dort ist die angegliederte Camp Area, die bis zu 2000 Fahrzeugen die Möglichkeit zum Übernachten bietet.
– und es kommen Viele, – ein Wahnsinn, was dort so geboten ist. ( N 50° 10´56.6″ E 010° 04´36.0″ )

Wir treffen viele Freunde, Bekannte und Traveller aus aller Welt, denen wir irgendwo schon mal über den Weg „gefahren“ sind, – herrlich, sich dort umzuschauen und immer mal wieder jemanden zu treffen, den wir das letzte mal vielleicht in der Mongolei oder im Oman getroffen haben.
Es werden Erfahrungen ausgetauscht, – abends am Lagerfeuer alte Geschichten und Reiseerlebnisse erzählt, – und natürlich werden viele wichtige Informationen aus aller Welt ausgetauscht, direkt aus erster Hand, – wichtig für die Planung der nächsten Reisen.

Tagesetappe:   359 km                    Gesamtstrecke:   23.014 km

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. Mai 2016 in Allgemein

 

Schlagwörter: , ,

Von Gradara (Italien) durch die Schweiz nach Singen (Deutschland)

Die Nacht ist ruhig und italienisch mild, – sehr angenehm.

Gegen 9 Uhr fahren wir los, wir wollen heute Strecke machen, bis nach Deutschland wollen wir kommen, sonst wird uns das morgen zeitlich zu eng.
Zunächst wieder auf die Autobahn 14 nach Norden bis Bologna und dann bei Modena weiter auf die A 1 in Richtung Mailand.
Seit 25 Jahren fahren wir auf unserem Weg von und nach Italien immer über Österreich, heute wollen wir zum ersten mal die Strecke durch die Schweiz ausprobieren.
Hinter Mailand über die A 9 zum Comer See, nach Lugano und durch den Gotthard-Tunnel weiter nach Zürich und zum Bodensee.

In Italien zahlen wir heute gesamt wieder etwa 35 Euro Maut.
In Chiasso verlassen wir Italien und reisen in die Schweiz ein, – das geht absolut unproblematisch, kontrolliert werden wir nicht, auch unsere Pässe können wir stecken lassen, – an einem Schalter zahle ich etwa 23 Euro Schwerlastabgabe für die Durchfahrt, dann geniessen wir die herrliche Gebirgslandschaft rund um den Luganosee, den Vierwaldstätter- und den Zürichsee. Toll anzusehen, diese Landschaft, einige Bergspitzen sind noch winterlich weiß.
Die Durchfahrten durch die großen Städte führen meist in ewig langen Tunnels unter den Städten hindurch, auch das geht unproblematisch und staufrei.

Es ist schon spät, – trotzdem fahren wir noch weiter, – wir wollen heute noch die Schweiz hinter uns lassen, – es bleibt ja schon lange hell.
Vorbei an Zürich fahren wir nach Schaffhausen und dann Richtung Singen (Hohentwiel).
Bei Ramsen verlassen wir die Schweiz, – beim deutschen Zoll lasse ich mir die Rückkehr unseres HerrMAN nach Deutschland auf dem Carnet de passages bestätigen.

Kurz vor Einbruch der Dunkelheit treffen wir auf dem Wohnmobilstellplatz in Singen ein, –  eine extrem lange Strecke heute, – aber, – Tagesziel erreicht. ( N 47° 45´33.1″ E 008° 49´43.1″ )
Quer durch das ehemalige Landesgartenschaugelände laufen wir hinüber in die Altstadt, dort haben noch einige Lokale ihre Biergärten geöffnet, wir entscheiden uns für den Griechen, – hatten wir ja lange nicht (grins).
Dann fallen wir todmüde ins Bett.

Tagesetappe:   703 km                    Gesamtstrecke:   22.655 km

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 26. Mai 2016 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , , ,